Ralswiek
Ralswiek liegt am südlichsten Punkt des Großen Jasmunder Bodden. Seit 1993 werden hier alljährlich die Störtebecker Festspiele veranstaltet. Zudem steht in Ralswiek das von 1893–1896 erbaute Schloss Ralswiek – es beherbergt heute ein Hotel und ist von einem Garten im Neorenaissance-Stil umgeben.

Rügens Kreide entdecken

Rügens weißes Gold, die Kreide entdecken und erleben Sie auf dem Themenwanderweg „Weißes Rügen“. Wie eng die Kreide mit Rügens Geschichte, Kultur, Natur und Landschaft verbunden ist, werden Sie dabei erleben.

Rügens Kreide entdecken
Der Themenwanderweg „Weißes Rügen“ verbindet auf der Halbinsel Jasmund die wichtigsten Orte und Themen mit ­direktem Bezug zur Kreide. Entlang des Weges ver­mitteln Ihnen verschiedene Informationstafeln ­Wissen über die ­Entstehung der Kreidelagerstätten und der hierin ent­haltenen Fossilien, über die Geschichte der Förderung und Ver­edelung der Rohkreide bis hin zur Entwicklung einzig­artiger schützens­werter Biotope.
Der Themenwanderweg besteht aus zwei Rund­wegen. Sie können ihn in einer großen Runde mit einer Gesamtlänge von 25 km erwandern oder eine Teilstrecke  (ca. 13 km) wählen. Für ein umfassendes und besonderes Erlebnis empfehlen wir Ihnen, die Wanderung in Teilabschnitten zu unternehmen und einen Besuch des Nationalparkzentrums Königsstuhl sowie des Kreide­museums in Gummanz einzuplanen.

 

Der wohl bekannteste Kreidefelsen Ruegens  der KoenigsstuhlKreidefelsen an der Ostkueste Ruegens

„Weißes Rügen“ - auf einen Blick
Die Kreide ist längst schon Bestandteil des Alltags (Dünge­kalk, Gummifüllstoff, Heilkreide) geworden und keineswegs mehr das Abfallprodukt aus der einstigen Feuersteingewinnung. Hinter der majestätisch anmutenden und weithin bekannten Kreideküste Rügens verbergen sich so auch zahlreiche Orte und Plätze, die Ihnen ein Stück weit die geologischen und naturräumlichen Besonderheiten, aber auch die wirtschaftliche Nutzung der Kreide näher bringen.