Kreidek%C3%BCste+R%C3%BCgen
Weiße Steilküsten und Buchenwälder sind das Wahrzeichen der Insel. Die kontrastreiche Landschaft auf der nordöstlichen Halbinsel Jasmund bieten unvergessliche Eindrücke. Der größte und bekannteste Kreidefelsen Rügens ist der Königsstuhl.

Mythos einer Insel

Rügens „Heilige Stätten“ – Spüren Sie den Geist der ­Ver­gangenheit entlang dieses besonderen Themenweges auf und erkunden Sie die oft sagen­um­wobene Landschaft der ­Insel.
In kaum einer anderen Region Deutschlands sind die histo­rischen Gräber und Burgwälle der Vor­geschichte und Slawenzeit landschaftlich so prägend wie auf Rügen.
Der Themenweg der „Heiligen Stätten“ vermittelt entlang ausgewählter Kult- und Siedlungs­plätze einen Eindruck der frühen Geschichte der Insel, über die Bauweise und Bedeutung und von Großsteingräbern, Flachgräbern oder Hügelgräbern.
Besuchen Sie die „Heiligen Stätten“ und Schauplätze Rügens auf den Rad- und Wanderwegen, die vom Norden der Insel, durchs Zentrum westlich des Großen Jasmunder Boddens in den Süden der Insel führen.

Riesenberg NobbinWoorker BergeGrosteingrab Lancken-Granitz

Mythos eines Ortes – „Heilige Stätten“ auf Rügen
Vorstellungen von Geistern und mythischen Wesen, die das Land heimsuchen, werden in der Gegenwart meist als Aberglaube bezeichnet. Doch in der Vorgeschiche und Slawenzeit dominierte der Glaube an eine Welt von Geistern das Leben. „Heilige Stätten“ sind kulturell und spirituell geprägte Orte. Monumente der „Heiligen Stätten“ sind oft auffallende Landschaftselemente, welchen Sie auf Ihren Radwanderungen begegnen werden.

Gräberkultur der Vorgeschichte
Bereits in der Steinzeit wurden die Toten bei ihrer Begrabung geehrt und gewürdigt, indem verschiedenste Grabbeigaben wie keramische Gefäße oder Werkzeuge dem Grab beigegeben wurden. Dieses Ritual setzte sich fort bis zur Bronzezeit und auch heute noch werden die Verstorbenen bei ihrer Bestattung mit Blumen und Grabschmuck geehrt.

Burgwälle der Vorgeschichte und Slawenzeit
Die Einbeziehung der naturräumlichen Gegebenheiten bei der Errichtung von slawischen Burgwällen spiegelt sich heute noch im Landschaftsbild Rügens wider und ist eindrucksvoll in Luftbildern zu sehen. Noch gut erhaltene Burgwälle können Sie auf Ihrer Reise durch die Insel besichtigen: Burgwall Schloßberg, Rugard Burgwall, Burgwall Serpin oder auch den Burgwall von Garz. Viele slawische Plätze und andere „Heilige Stätten“ auf der Insel sind dem Steinbedarf zum Bau von Kirchen und Straßen in späteren Zeiten zum Opfer gefallen und wurden zerstört.

Begeben auch Sie sich auf die Reise zu den letzten Schau­plätzen mythischer Begebenheiten. Lassen Sie sich von der Schönheit einer in weiten Teilen noch heute heiligen Landschaft berühen.